Der Boxclub Uster beim Zeughausfest 2024

Zürich, GYM-MEETING, Wettkampf BOXING – 29. Juni 2024
6. Mai 2024

Beim grossen Zeughausfest in Uster fand das Gym-Meeting vor dem Gym Openair statt. Urs Walder und Sven Sprenger haben mit dem Boxclub Uster und ihren Helfer/innen ein tolles Meeting auf die Beine gestellt und das Boxen auf einer grossen Bühne präsentieren können, Dank schönerem Wetter.

Mit einem fast 4-stündigen Programm wurden Sparringskämpfe sowie 12 Junioren und Elite Frauen- und Herren-Amateurkämpfe geboten. Im Rahmen des Bauprojektes für das neue Zeughaus wurde gemeinsam mit allen Mietern ein grosses Fest angerichtet. Stadtpräsidentin Barbara Thalmann konnte stolz um 14 Uhr das Fest eröffnen und war sichtlich stolz das grosse und bunte Angebot präsentieren zu können.

Tausende von Besucher/innen flanierten durch das Areal. Geboten wurde ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm mit zahlreichen Verpflegungsständen, mit einer Showbühne, wo gesungen, getanzt und kostenlos performt wurde. Zahlreiche weiteren Angebote fanden auf dem Areal in den ehemaligem Zeughausräumlichkeiten statt, wo heute zahlreiche Vereine ihr Zuhause haben.

So konnten die Besucher/innen Einblick gewinnen in eine Töpferei, in der Jazz-Musik-Ecke, wo auch ein Ausstellung geboten wurde. Sie durften am Ruderwettbewerb teilnehmen, in der offenen Jugendarbeit spielen, den Volkstänzen zusehen oder sogar mitmachen, und auch in die Räumlichkeiten des Boxclub Uster einen Einblick gewinnen, wo sich die Sportler/innen bei der Vorbereitung auf die Kämpfe beobachten konnten.

Der grosse Boxring vom Zürcher Boxberband auf dem Areal war eine Attraktion, welche viele Leute magisch anzog. Hunderte von Zuschauer/innen verfolgten die Kämpfe und genossen das freundliche Ambiente im und ausserhalb des Ringes.

12 Kämpfe standen auf dem Programm, wo mehrheitlich junge Sportler/innen ihre Kampfbilanz erweitern konnten. Spannende und attraktive Kämpfe wurden geboten. Nicht ganz für alle verständlich waren die zahlreichen vorzeitigen Kampfabbrüche. Mehr als dreiviertel aller Kämpfe wurden vor dem eigentlichen offiziellen Rundenende durch die Ringrichter abgebrochen, was viele Zuschauer, betroffene Kämpfer/innen und Beteiligte nicht immer nachvollziehen konnten.

Probst Aurel vom Sportring Zürich und Gries Semjon BC Winterthur boten einen spannenden Kampf , welcher der Winterthurer für sich entscheiden konnte. Einen regelrechten Schlagabtausch boten die Junioren Da Silva Pereira vom BC Winterthur und Arbone Hotak Atiquallah vom Boxclub Arbon. Den Kampf konnte am Schluss der Winterthurer mit klarem Vorteil für sich entscheiden.

Eine tolle Leistung auch vom Team von Boxclub Uster, welches gleich mit fünf Sportlern am Start war und sich stolz auch vor dem eigenen Publikum präsentieren konnte. Ungeachtet der Ergebnisse war es beste Werbung für den Boxsport, welcher mit der sorgfältigen Organisation und Durchführung sich auch an einem grossen Volks- und Kulturfest als fixer Programmpunkt behaupten konnte.

Resultate hier herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert